logo

Peppi

Das ist Chihuahua Hündin Peppi. Sie ist 7 Jahre jung. Dieses kleine Wesen wurde in ihrem Leiben bisher nie gut behandelt. Sie wurde nämlich ihr Leben lang in Berlin und Umgebung als Gebärmaschine benutzt. Sie war in einem erbärmlichen Zustand als wir sie aufgenommen hatten. Unterernährt, eitrige Kieferknochen und desolate Zähne, keine Muskulatur (wir gehen davon aus, dass sie bisher in einem Käfig gehalten wurde bzw. kaum Auslauf hatte).

Man kann sich nicht vorstellen, welche Schmerzen und Qualen sie erlitten haben muss. Sie war weder stubenrein, noch hat sie auf Namen oder Kommandos reagiert. Man hatte sich überhaupt nicht mit ihr beschäftigt. Ihr rechtes, hinteres Beinchen hingt, wenn sie schneller läuft. Sie zieht es dann ein und hoppelt mit drei Beinchen. Grund hierfür ist eine Patellaluxation, die wohl lt. Aussage unserer Tierärzte, nicht weiter behandlungsbedürftig sein soll. Ausserdem haben wir nicht das Gefühl, dass es sie stört oder dass sie Schmerzen hat. Es kann auch sein, dass sich dies verbessert, weil sie ja gerade durch das Gassi Gehen/Bewegung wieder Muskulatur aufbaut und auch ihren Bewegungsapparat stärkt.
Die kleine Peppi ist nun richtig aufgeblüht. Sie ist stubenrein, hört auf ihren Namen und kennt das Autofahren und Gassi Gehen (obwohl sie nicht so gern Draußen ist bei dem Wetter ;). Sie ist ein sehr fröhlicher, schmusiger und anhänglicher Hund. Sie möchte immer bei Ihrem Menschen mit dabei sein. Verteilt viele Küsschen und ist auch recht quirlig und mutig. Sie hatte zum Beispiel versucht an das Katzenfutter auf dem Fenstersims dran zu kommen indem sie auf die Sessellehnen geklettert ist.
Sie kommt mit Katzen und anderen Hunden zurecht. Ab und an will sie sogar mit dem Ball spielen.
Sie ist ein absoluter Traumhund und sie hat es verdienst endlich ihre eigene Familie für immer und ewig zu finden! Dieser Hund hatte bereits sechs!!!! Vorbesitzer die sie nur zur Zucht missbrauchten.

https://www.youtube.com/watch?v=om02YrsQArY&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=lFHdQQ_tZHQ&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=V8_eXBnePf4&feature=youtu.be

Peppi wird kastriert, geimpft und tierärztlich untersucht vermittelt. Sie hat einen EU-Heimtierausweis und ist gechipt sowie entwurmt. Um einen Teil ihrer Tierarzt und Auslösekosten zu decken beträgt Peppis Schutzgebühr 300,-Euro.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hunderettung e.V.

Copyright © 2013 - 2015 Hunderettung e.V. | Berlin