• Home
  • Welpe Woofy - Braucht dringend Hilfe

Woofy

Seit 08.09. Pflegestelle Berlin 

Woofy`s Ankunft am Flughafen Berlin-Schönefeld:

https://www.youtube.com/watch?v=zFwOnsVABgY

 https://www.youtube.com/watch?v=EKY6z9C6MjQ

 

Woofy ist nun endlich in Berlin angekommen. Pflegemama Claire hat ihn persönlich nach Berlin gebracht. Soweit geht es ihm gut er ist fröhlich und so ein lieber, toller Bursche. Demnächst steht der Termin bei Dr.Köhle an. Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

 

Update 03.07.2021

Woofy hat eine Pflegestelle in Berlin gefunden. Wir freuen uns so sehr.

Nun warten wir was Dr. Köhle zu dem MRT-Befund sagt und wann die OP erfolgen kann. Wir berichten dann wieder.

Woofy ist leider weiterhin auf Paten angewiesen, um seine OP in Deutschland zu finanzieren.

Möchten Sie eine Patenschaft für Woofy übernehmen? Und uns somit helfen, die Unterbringungs- und Tierarztkosten für ihn zu decken?
Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung:

Kontoinhaber: Hunderettung e.V.

Kontonummer: 200 245 17

Bankleitzahl: 170 540 40

Bank: Sparkasse Märkisch-Oderland

IBAN: DE32 17054040 0020024517

BIC: WELADED1MOL

Betterplace: https://www.betterplace.org/de/projects/94004-jedes-hundeleben-zaehlt

Wir werden in Kürze wieder berichten.

Euer Team vom Hunderettung e.V.

 

 

Update 22.06.21

Woofy hat das MRT gut überstanden. Glücklicherweise sind keine Auffälligkeiten gefunden wurde. Somit können wir, mit Dr.Köhle das weitere Vorgehen besprechen. Wir sind überglücklich. DANKE so SEHR an Woofys Unterstützer. Allerdings sind wir weiterhin dringend auf Spenden angewiesen. Von den ersten Spenden konnten wir das MRT finanziell abdecken. Jedoch wird die Operation in der Tierklinik sicher sehr kostenintensiv. Weitere Informationen folgen umgehend. 

 

 

Update 18.06.21

Leider wurde Woofys MRT-Termin von der Tierklinik auf Malta auf Anfang nächster Woche verschoben.

Wir bedanken uns von Herzen bei Woofys Unterstützern, mit ihren Spenden können wir die ersten Kosten für die MRT-Untersuchung bezahlen:

Sophie Seifetr 30,-   Heike Kroger 20,-   Ulf Gedamke 100,-   Matthias Jürgensen 100,-   Mandy Mehle 50,-   Sylvia Rechenberg 20,-   Jeanette Mein 25,-   Isabella Cocuroci 50,-   Katja Greb 5,-  Marina Linke 25,-   Anonymer Spender 150,-    Kerstin Braun 50,-    Annika Rogge. 50,-  Verena Erhardt 15,-   Jana Manfroid 15,-   Anonym 10,-   Sarak K. Bilshausen 35,-  Kristina Schlösser 50,- Stefanie van Doren 10,-  Christiane Storm 50,-
 

-----------

Woofy ist einer von 12 Welpen, die von einer schrecklichen Farm auf Malta gerettet werden konnten. Woofy war der kleinste und schwächste von allen. Claire, unser Teammitglied auf Malta, nahm ihn zu sich zur Pflege. Leider zeigte Woofy nach einiger Zeit neurologische Ausfallerscheinungen, einhergehend mit Problemen des Bewegungsapparats. Dies bedeutet, er fällt manchmal um und ist dann über mehrere Stunden nicht fähig, aufzustehen und zu laufen. Auf der Röntgenbildern wurde durch die Tierärzte in Malta eine Missbildung im Genick-Bereich festgestellt. Diese stellt offenbar die Ursache der Symptome dar.

Es wurden dem Welpen inzwischen Steroide gespritzt, daraufhin verbessert sich sein Zustand für 3-4 Tage.
Er hat auch sonst gute und schlechte Tage. Manchmal benimmt er sich nahezu wie ein normaler Welpe, an anderen Tagen scheint er Schmerzen zu haben und kann nicht aufstehen/laufen.
 
Wir würden alles tun, um Woofy zu helfen. Und haben uns daher mit dem renommierten Chirurgischen Facharzt Dr. Martin Köhle, in Berlin in Verbindung gesetzt. 
Er riet zu einem MRT oder CT der HWS, und vermutet eine Versteifung der Wirbelkörper HW1/2/3. Nachdem MRT, was wir durchführen lassen, werden wir mehr wissen. Insgesamt sagt Herr Dr. Köhle, dass es ein etwas komplizierter Fall ist.
 
 
Wir möchten für Woofy kämpfen, denn er hat noch sein ganzes Leben vor sich. Dafür sind wir dringend auf Unterstützung angewiesen. Woofy benötigt dringend eine zuverlässige Pflegestelle in Berlin, um tierärztlich von Herrn Dr. Köhle betreut zu werden.
 
Das MRT lassen wir noch auf Malta durchführen, um die weiteren Schritte besser planen zu können.
 
All dies ist mit sehr hohen Kosten verbunden, aber Woofy soll LEBEN. 
 
Wer uns und Woofy mit einer kleinen Spende  oder Pflegestelle unterstützen kann, melde sich gern unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Oder kann direkt hier Spenden. Selbstverständlich stellen wir auch Spendenquittungen aus.
 

 
https://www.youtube.com/watch?v=qL7HP3n7FVU&t=3s

https://www.youtube.com/watch?v=aeW9o4DMxFs

https://www.youtube.com/watch?v=DPSJzM0ZysY&feature=emb_title

https://www.youtube.com/watch?v=JtR9q6Uf-wQ

https://www.youtube.com/watch?v=T8QD7KFLkuE

https://www.youtube.com/watch?v=9V57x_kay8o  

Bankverbindung:

Kontoinhaber: Hunderettung e.V.

Kontonummer: 200 245 17

Bankleitzahl: 170 540 40

Bank: Sparkasse Märkisch-Oderland

IBAN: DE32 17054040 0020024517

BIC: WELADED1MOL

 

paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 https://www.betterplace.org/de/projects/94004-jedes-hundeleben-zaehlt/newsroom#ppp-sticky-anchor

 

 

Hunderettung e.V.

 

 

 

 

Copyright © 2020 Hunderettung e.V. | Berlin